Detail

Meldung vom

"Mobile Einkaufsstraße" in Kirchberg am 23.06.2021

 

Nach dem Pilotprojekt im vergangenen Dezember in Irmenach, macht die „Mobile Einkaufsstraße“ am 23. Juni 2021 in Kirchberg halt. Die Idee dazu lieferte Peter Sauer und sein Kollege Arno Schmitt. Beide verfolgen gleich zwei Ziele: Zum einen ist die „mobile Einkaufsstraße“ eine Möglichkeit, die ausgefallenen Märkte in diesem Jahr zu kompensieren und alternative Einnahmemöglichkeiten zu generieren. Viel wichtiger aber ist die Idee, dass die Waren zu den Menschen kommen, die sich durch die Corona-Lage in den häufig überfüllten Einkaufszentren nicht einem erhöhten Infektionsrisiko aussetzen möchten und sollten. Zumal sorgt die „mobile Einkaufsstraße“ für die Belebung der Innenstadt.

Die „mobile Einkaufsstraße“ ist hierzu die ideale Gelegenheit, sich an der frischen Luft mit den notwendigen Dingen des alltäglichen Lebens auf kurzem Weg zu versorgen. Die maximal 13 Stände stellen sich am Marktplatz und rund um die Kirche weitläufig auf, um auch hier keine Menschen im überhöhten Masse aufeinander treffen zu lassen.

Das Angebot umfasst Wäsche, Haushalts- und Lederwaren, Grußkarten, Oberbekleidung, Gewürze Accessoires und weiteres.

In der „mobilen Einkaufsstraße“ gelten natürlich die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln, an die wir uns zu Wohle aller halten wollen, damit dieses Projekt weiterhin erfolgreich ist.

Für die Initiatoren und die Stadt hoffen wir, dass möglichst viele das Angebot nutzen.

 

Ihre Marktkaufleute A. Schmitt & P. Sauer

Zurück